Wagen
cload
Kostenloser Versand für alle Bestellungen über €20!

Kinder in den Schulen: Wie kann ich mein Kind vor Corona schützen?

By Marina de Almeida Ernst Januar 07, 2022

Kinder in den Schulen: Wie kann ich mein Kind vor Corona schützen?

Mit dem Anfang des Jahres und der Aussicht auf einen Anstieg der Inzidenzzahlen fragen sich Eltern deutschlandweit, wie sie ihre Kinder in den Schulen vor Corona schützen können. Die mittlerweile bekannte Wirksamkeit des Tragens von Gesichtsmasken bei der Vorbeugung von Coronainfektionen gilt auch für Kinder. Als wichtiger Bestandteil der AHA+L-Regeln wurde das Tragen von Gesichtsmasken in Schulen und Universitäten schon vor einem Jahr zur Pflicht. Doch wie sicher sind Masken für Kinder eigentlich? Was müssen Eltern bei der Auswahl einer Atemschutzmaske für ihr Kind beachten?

Ist das Tragen von Gesichtsmasken für Kinder gefährlich?

2020 behauptete Dr. Thomas Fischbach, Präsident des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte e. V., dass das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung vor Ansteckungen schützt und für Kinder gesundheitlich unbedenklich sei. Auch eine gemeinsame Stellungnahme der Vertreter der Verbände der Kinder- und Jugendmediziner wurde zur Aufklärung veranlasst. Befürchtungen, dass Masken die Atmung und Sauerstoffversorgung beeinträchtigen oder zu einer gefährlichen Anreicherung von Kohlendioxid führen könnten, seien unbegründet. Doch nicht jede Maske ist für Kinder und Jugendliche geeignet.

Warum FFP2-Masken für Kinder weniger geeignet sind?

Nach dem ersten Pandemie-Jahr wurde festgestellt, dass selbstgenähte Stoffmasken bzw. sogenannte Alltagsmasken nur bedingt vor der Ausbreitung des SARS-CoV-2-Virus schützen. Seitdem wird vor allem für Kinder und Jugendliche empfohlen, entweder eine OP-Maske oder sogar eine FFP2-Maske zu tragen. Die letztere Alternative hält die Stiftung Warentest allerdings nicht für besonders geeignet, vor allem für Kinder: Die FFP2-Norm (ursprünglich für den Arbeitsschutz konzipiert) sieht Kinder als Nutzer nicht vor – die Masken bieten hohen Atemwiderstand und geringen Atemkomfort. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Kinder und Jugendliche die Maske öfters absetzen oder falsch aufsetzen, so dass Luft ungefiltert einströmt.

Für längere Einsätze, wie im Schulalltag, empfehlen sowohl die Stiftung Warentest, als auch die Deutsche Gesellschaft für Kinder und Jugendmedizin, die Nutzung einer OP-Maske beziehungsweise eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes (MNS).

Bieten alle OP-Masken oder medizinische Mund-Nasen-Schutzmasken die gleiche Sicherheit?

Weltweit werden wissenschaftliche Ergebnisse von Untersuchungen auf Schadstoffe, Metalle, und Freisetzung von Mikroplastik veröffentlicht und diskutiert. Vollsynthetische OP-Masken schneiden nicht besonders gut in Untersuchungen auf Freisetzung von Mikroplastik ab. Eine Studie der EMPA signalisiert, dass die Sicherheit der Livinguard PRO MASK keine Risiken bzw. akute Zytotoxizität gegenüber menschlichen Lungenzellen aufweist. 

Es macht also jedenfalls Sinn, in eine nachhaltige und sichere Alternative zu investieren, ohne die Gesundheit der Kinder auf’s Spiel zu setzen.

Eine gesündere und nachhaltigere Alternative zu herkömmlichen Hygienemasken?

Das Bild ist allen mittlerweile bekannt: Überall sieht man Einwegmasken, die entweder verloren gegangen sind, oder falsch entsorgt wurden. Schulen und Spielplätze sind leider keine Ausnahme. Ein aktueller Artikel in der ZEIT ONLINE beschreibt dieses Abfall- und Entsorgungsproblem sehr gut. Wir stehen vor einer großen Umweltbelastung, die nicht unterschätzt werden sollte. Doch wiederverwendbare Masken, wie die medizinische Livinguard PRO MASK, stellen eine wirklich nachhaltige Alternative dar, die auch für den Schutz unserer Kinder besonders geeignet ist.

Durch das Tragen einer PRO MASK werden ca. 210 Einwegmasken eingespart. Die Reinigung der Livinguard Masken ist auch besonders einfach und erfordert kein Waschmittel und kein Auskochen, so dass nicht nur Müll reduziert, sondern auch der Verbrauch von Wasser und Energie minimiert wird. Die Livinguard PRO MASK gibt es in perfekter Passform für Groß und Klein, und bietet zudem nachweislich 99,9 % Schutz gegen SARS.CoV-2, und dessen Varianten

Ein zertifizierter medizinischer Mundschutz, der angemessenen Atemkomfort bietet, bis zu 6 Monate verwendbar ist und zudem noch vor Corona schützt? 

Ja, den gibt es wirklich! Erfahre mehr über die Livinguard KIDS' PRO MASK auf unserem Shop.